20. Jahrhundert 1981 - 1990

20. Jahrhundert - 1981 bis 1990

1981

Die Mülldeponie in Baldramsdorf wurde geschlossen und die Bezirksmülldeponie in Schüttbach errichtet. Die neu ausgebaute Zufahrt verläuft über die Amlacher Draubrücke.

März - 5 Jahre Handwerksmuseum in Unterhaus. Eine Postkarte wurde herausgegeben.

01. April - VOL Anna Walter tritt in den zeitlichen Ruhestand. Sie war seit 1946 Lehrerin an der Volksschule Baldramsdorf.

Die Volkszählung hatte folgendes Ergebnis: 1745 Menschen - das sind seit 1971 ein Zuwachs von 111 Personen.

März bis April - 3. Trachtennähkurs unter der bewährten Leitung von Frau Herma Pschernig.
Abschluß beim Reid`nwirt mit 15 Teilnehmerinnen.

Nachdem Herr Josef Wilscher am 01. Mai 1981 in den Dienst der Gendarmerie trat, wurde die ausgeschriebene Stelle eines c Bediensteten auf dem Gemeindeamt mit Frau Brigitte Zraunig besetzt.

27. Mai - Wieder Hochwassergefahr - Rosenheimer Brücke mußte einen Tag gesperrt werden. 60 Rinder und Pferde waren im Bereich des Goldbrunnteiches eingeschlossen und mußten durch das Hochwasser getrieben werden.

Am 15. Juni wurde VD Karl Posch durch Landeshauptmann Leopold Wagner vom Bundespräsidenten der Berufstitel - Oberschulrat - verliehen.

20. Juni - Sonnenwende unter Mitwirkung aller Vereine in Gendorf.
Durchführender Verein: Die Goldeckbuam.

05. Juli - Motorrad-Trial-Meisterschaften auf der Marhube mit Spitzenfahrern aus Österreich. Veranstalter: MSC Spittal.

Der Alpenverein Gruppe Baldramsdorf führte im Sommer Bergwanderungen auf den Hafner, auf das Säuleck und auf die Osnabrücker Hütte durch.
Führung: Leopold Piechl.

Die Baldramsdorfer Schüler-Fußballmannschaft wurde mit 32 Punkten Gruppensieger.
Trainer: Hans Altersberger.

August - Die Ausbauarbeiten am „Gschießer“ Bach sind abgeschlossen. Für die Durchführung der Verbauung waren die Wildbachverbauung und das Wasserbauamt Spittal verantwortlich.

Baubeginn der Wildbachverbauung am Unterhauser Bach.

18. Juli - Schwere Regenfälle - Die Rosenheimer Brücke wurde gesperrt.

Einführung der Müllabfuhr im gesamten Gemeindegebiet. Ende Juni wurden jedem Haushalt Müllbehälter zugeteilt. Die Abfuhr erfolgt durch die Firma Seppele, durchschnittlich 14-tägig.

August - Prof. DI. Fritz Moser wird vom Gemeinderat mit der Erstellung eines Bebauungsplanes für die „Brugger“ Gründe beauftragt.

September - Im Rahmen des Landesaltenplanes verbringen wieder Südkärntner Pensionisten ihren Urlaub beim Gasthof Grebmer. Die Gemeinde lädt zu einem Lichtbildervortrag und zu einem Besuch des Handwerksmuseums ein.

Im Zusammenwirken Gemeinde und SV Baldramsdorf entstehen in Rosenheim unter Obmann des Sportausschusses Vzbgm. Willi Ramsbacher 2 Tennisplätze.

26. Oktober - Landwirtschaftsminister DI. Günther Haiden besucht die Gemeinde Baldramsdorf.

Oktober bis November - 4. Trachtennähkurs unter der Leitung von Frau Herma Pschernig.
Abschluß beim Wilscher in Rosenheim mit 14 Teilnehmerinnen.

18. Oktober - Fit-Lauf und Marsch von Schwaig bis Rosenheim. Diesmal wurde keine Nenngebühr eingehoben.

30. Oktober - Eine Familientragödie ereignete sich in Rosenheim. Nachdem Friedrich Strauß vlg. Jaga mit dem Traktor am Lampersberg tödlich verunglückte, stürzte sich seine Frau Irmgard in die Drau und ertrank. Zurück blieben 2 unversorgte Vollwaisen Karin und Birgit und die beiden Söhne Friedrich und Helmut.

November - Am Friedhof wurde eine Anlage zur Urnenbestattung errichtet.

25 Jahre Dorfgemeinschaftshaus - Renovierung - Aus diesem Anlaß wurde der Gemeinde von der Landesregierung unter Landesfinanzreferent Hans Schober eine Bedarfszuweisung von 1,5 Mio Schilling gewährt. Im November wurde mit dem Umbau der Gemeindekanzlei begonnen.

Schon das 4. Mal wurde die Aktion „Baldramsdorf im Blumenschmuck“ ausgeschrieben. Bei der Abschlußveranstaltung zeigte Ing. Heinrich Gerber, als zuständiger Ausschußobmann und Fotograf 150 Dias von Gartenanlagen, Bepflanzungen und dem Blumenschmuck an den Häusern. Der Bgm. Karl Posch übergab Urkunden und lud zu einem Büfett ein.

Dezember - Heilkräutersammler unter der Leitung von Herrn Hermann Auer trafen sich beim Wilscher in Rosenheim und hielten Rückschau.

Beim vorweihnachtlichen Basteln mit 87 Kindern von 5 - 14 Jahren wurden Weihnachtsschmuck und Weihnachtsgeschenke hergestellt.

Die Jahresrechnung 1981

ordentlicher Haushalt:
Einnahmen 7.607.455,- Schilling
Ausgaben 7.231.718,- Schilling
Überschuß 375.737,- Schilling

Im außerordentlichen Haushalt scheinen Rücklagen für den Turnsaalbau von S 772.840,- und S 1.394.029,- für die Renovierung des Dorfgemeinschafts-hauses auf.

1982

Jänner - Umbauarbeiten für die Gemeindekanzlei sind abgeschlossen. Im 1. Stock des Dorfgemeinschaftshauses befindet sich nun ein Buchungsraum, ein Raum für den Sekretär, einer für den Bürgermeister und ein Großraum für die Allgemeine Verwaltung (Gemeindekanzlei).

07. Februar - Jugendschitag

13. Februar - Ferdinand und Theresia Brunner vlg. Bistumer, Schwaig, feiern das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit.

21. Ferbruar - Kindermaskenfest. Von den Lehrern wurden diesmal Gesangs- und Theaterstücke einstudiert und von den Kindern bestens vorgetragen. Die Faschingskapelle stand unter der Leitung von Frau Steffi Anderwald.

4. April - Pfarrer Ansbert Biberle, der von 1962 bis 1965 an der hiesigen Pfarre tätig war, starb 84-jährig in Nördlingen, Deutschland.

Frau Brigitte Zraunig, Kassenverwalterin der Gemeinde, legte im April die Befähigung als Standesbeamte mit Erfolg ab.

18. Mai - Der Haßlacher Stadl in der Schwaig brannte vollkommen nieder.

20. Mai - Radwandertag mit 86 Teilnehmern.

Kerbschnitzdecke für den renovierten Kleinen Saal des Dorfgemeinschaftshauses In den Monaten März und April wurden unter der Leitung von BD Franz Pucher und Ernst Pschernig 45 Holztafeln in ungefähr 500 Stunden geschnitzt.

Bei den notwendigen Vorarbeiten und beim Kerbschnitzen waren beteiligt:
  • Anderwald Reinhard
  • Bochinz Gerhard
  • Bodner Franz
  • Hartlieb Hugo
  • Herr Heger
  • Peitler Gitti
  • Peitler Adolf
  • Pesentheiner Sepp
  • Piechl Leopold
  • Piechl Poldi
  • Piechl Robert
  • Posch Karl
  • Posch Anni
  • Pschernig Ernst
  • Pschernig Hans
  • Pucher Franz, Bdf.
  • Dir. Pucher Franz, Oberaich
  • Possegger Anton
  • Altersberger Olga
  • Scharniedling Karl
  • Schönbucher Gerhild
  • Vorhofer Anton
  • Zurl Volker

Die Kerbschnitzdecke, die vom Tischlermeister Dietrich Winkler montiert wurde, ist ein Symbol für die Gemeinschaft in der Gemeinde und ein Beweis dafür, was im gemeinsamen Wollen geleistet werden kann.

Frühjahr - 5. Trachtennähkurs mit 13 Teilnehmerinnen. Zum Abschluß stellten sich die Näherinnen in ihren selbstgearbeiteten Trachten beim „Reid`nwirt“ vor.</p>

25 Jahre Dorfgemeinschaftshaus -Zu diesem Anlaß wurde ein Festprogramm erstellt:

10. Juni Eröffnung des renovierten Dorfgemeinschaftshauses
11. Juni Pensionistennachmittag
12. Juni Heimatabend der Dorfgemeinschaft
13. Juni Fronleichnamsprozession und Heldenehrung
14. Juni Farbdiavortrag: „Die Kärntner Tracht und ihre Erneuerung“ von Hofrat Dr. Franz Koschier
16. Juni Kindertheater: „Vorhang auf“ - Kurzspiele von unseren Schülern
17. Juni Diavortrag:„Traumländer Südostasiens“ von Dr. Binder, Spittal/Drau
19. Juni FBezirksversammlung des KBW im Dorfgemeinschaftshaus
Ausstellung von Hobbyarbeiten aus dem Bezirk

14 Firmen waren bei der Renovierung und Neugestaltung des Dorfgemeinschaftshauses beteiligt. Im Großen Saal wurden die Saaltüren mit Lärchenfüllungen versehen, Tür- und Fensterbeschläge erneuert, Elektroinstallation erweitert, Akustik verbessert, Bühnenvorhänge erneuert, alle Räume ausgemalt und die Außenfassade renoviert. Im Kleinen Saal: Kerbschnitzdecke, Einbau einer Theke, Tische und Sessel erneuert.

21. Juni - Sonnwendfeier auf der Marhube und beim Strangelewirt in Gendorf.

11. Juli - Trial-Staatsmeisterschaften auf der Marhube.

02. Juli - Schülerfußball der vierten Klassen Spittal-Baldramsdorf auf dem Fußballplatz in Rosenheim.

04. Juli - Vorspielnachmittag der Musikschüler.

27. Juli - Der Platz unter dem Turnsaal wird gerichtet und eingesät. Rechts von der Straße wurde ein Parkplatz ausgeschoben und asphaltiert.

Im Sommer 1982 wurden wieder Gästeehrungen durchgeführt.

88 Gäste für 5 mal
30 Gäste für 10 mal
13 Gäste für 15 mal
9 Gäste für 20 mal
4 Gäste für 25 mal
1 Gast für 30 mal

18. Juli - Naturschutztag - Die Alpenvereinsjugend unter der Führung von Ino Bodner machte es sich zur Aufgabe im Gebiet Martennock-Goldeck-Krendlmaralm jeglichen Unrat zu beseitigen. Unmengen von Flaschen, Plastiksäcken, Dosen und Papierabfälle schleppten sie ins Tal zur Mülldeponie.

Oktober - Kreuzsticharbeiten als Gemeinschaftsleistung - Für die neuen Tische im Kleinen Saal des Dorfgemeinschaftshauses stickten 19 Baldramsdorferinnen unter der Leitung von Frau Herma Pschernig und Anni Posch Deckchen mit Kärntner Kreuzstichmuster.

Mitwirkende:
  • Burghauser Elfriede
  • Bodner Sophie
  • Dalmatiner Christa
  • Fercher Annemarie
  • Feichter Maria
  • Gerber Eva
  • Hohengasser Grete
  • Krammer Paula
  • Krainer Gerti
  • Klampferer Emmi
  • Possegger Heidi
  • Zraunig Brigitte
  • Possegger Cordula
  • Pucher Gerlinde
  • Pschernig Erika
  • Steiner Christa
  • Steiner Marion

Stoff und Garn wurden von der Gemeinde angekauft. Die Stickereien ergänzen in vorbildlicher Weise die Einrichtungen des Kleinen Saales.

16. Oktober - Eröffnung des Turnsaales - Mit einem Kostenaufwand von rd. 7 Millionen Schilling wurde in einer Bauzeit von 3 Jahren ein Turnsaal errichtet und durch Herrn LH Wagner seiner Bestimmung übergeben. Unter der Bauaufsicht des Baudienstes Spittal arbeiteten 18 Firmen. Die Feierstunde wurde von der Spielgruppe der Volksschule, dem Chor der Volksschule, dem Chor der Dorfgemeinschaft und der Stadtkapelle Spittal umrahmt.

Oktober - Raiffeisen Sumsiland für den Kindergarten - Auf dem Turnplatz wurde eine Holzblockhütte mit verschiedenen Spielgeräten eingerichtet. Als Spender (Kosten: S 22.000,-) konnte durch Vermittlung von GR Willi Berger aus Schüttbach die Raiffeisenkasse Spittal gewonnen werden.

26. Oktober - Fitmarsch - Fitlauf - Diesmal nahmen 70 Personen daran teil. Vor 5 Jahren wurden in der Gemeinde Fitveranstaltungen (Fitlauf, Fitmarsch, Radwandertag, Schiwandertag) eingeführt. Aus diesem Anlaß erhielt heuer die Gemeinde von der Bundessportorganisation eine Ehrenurkunde.

Laufsieger waren:
  • Hubert Kalt
  • Michael Wilscher
  • Leopold Wilscher

11. November - Der Kindergarten feierte den Martinstag mit einem Laternenfest.

16. Trachtennähkurs - unter der Leitung von Frau Herma Pschernig mit 12 Teilnehmerinnen. Abschluß im Gasthof Grebmer.

13. Dezember - Lichtbildervortrag „Baldramsdorf im Blumenschmuck“ wurde von 54 Personen besucht. Der Obmann des Kultur- und Umweltschutzausschusses GR Heinrich Gerber zeigte Farbdias von 29 Teilnehmerinnen, in denen er den Blumenschmuck, die Natur, die Feste und das Brauchtum im Jahreslauf in unserer Gemeinde festhielt. Der Bürgermeister überreichte Urkunden als Dank und Anerkennung.

19. Dezember - Eröffnung der Goldeckstraße über Zlan.

Bei der Buchausstellung wurden 240 Besucher gezählt und 81 Buchbestellungen getätigt.

Einwohnerzahlen in der Gemeinde (Stichtag 10. Oktober 1982) - insgesamt: 1.752 Einwohner, davon:

Ortschaft Anzahl Männer Frauen
Schüttbach 92 45 47
Schwaig 110 58 52
Unterhaus 346 165 181
Baldramsdorf 505 267 238
Gendorf 303 165 138
Oberaich 19 12 7
Faschendorf 33 16 17
Rosenheim 343 175 168
Lampersberg 91 - 1

Die Jahresrechnung 1982

ordentlicher Haushalt:
Einnahmen: S 8.492.435,-
Ausgaben: S 7.950.971,-
Überschuß: S 541.664,-

1983

26. Feber - Beim Schilanglaufbewerb konnten sich Gundula Pucher bei den Damen und Gerald Pleßnitzer bei den Herren als beste Baldramsdorfer plazieren. Sportausschußobmann Willi Ramsbacher hieß bei dieser Fit-Veranstaltung 69 Läufer willkommen.

Kinderfasching - Volksschule und Musikschule - Viel Stimmung und gute Laune brachten die „Faschingstänze der Kinder“, die von Steffi Anderwald und Eva Gerber mit den „Narren“ einstudiert wurden.

15. April - Spatenstich für die 1. Wohnanlage in der Gemeinde. Die „Neue Heimat“ errichtet nun auf dem Baugrund neben dem Paternschloß 18 Mietwohnungen zwischen 30 und 95 m2. Bgm. Posch und der Aufsichtsrat der „Neuen Heimat“ Herr Medweschek, gaben mit dem Spatenstich das Zeichen zum Baubeginn. Die Dorfgemeinschaft umrahmte die Feier.

12. Mai - Beim 2. Fit-Bewerb des Jahres, beim Radwandertag, radelten 92 Teilnehmer/innen rund 16 km. Dafür gab es die begehrte Fit-Medaille und Urkunden.

Frau Brigitte Zraunig, Finanzverwalterin, hat im Mai beim Amt der Kärntner Landesregierung die Prüfung für den Gemeindefachdienst mit Auszeichnung bestanden.

23. April - Farbprospekt. Seit Mai 1983 liegt der neue Gemeindeprospekt auf. Entwurf und Ausführung: Kärntner Universitätsdruckerei (Druck und Fotos), GR Ing. Heinrich Gerber (Fotos und Text). Auflage: 10.000 Stück. Gesamtkosten: S 90.000,--, davon entfallen S 30.000,-- auf die zweiseitige Einschaltung der Fremdenverkehrsbetriebe..

Die Ortsbeleuchtung in Baldramsdorf wurde erweitert.

Bei der Flurreinigung durch das Österr. Bundesheer konnten wiederum 150 Müllsäcke mit Unrat gefüllt werden.

7. und 8. Trachtennähkurs mit je 12 Teilnehmern im Frühjahr und im Herbst unter der bewährten Leitung von Frau Herma Pschernig fanden ihren Abschluß.

12. Juni - Vorspielnachmittag der Musikschule Baldramsdorf.

01. Juli - Behälter für Weiß- und Buntglas und Papier wurden aufgestellt.

Im Sportverein wurde die Sektion Tennis gegründet. Der Tennisplatz in Rosenheim wurde fertiggestellt und ein Spielplan erstellt.

Asphaltierungen in der Grebmersiedlung und in Oberaich.

OSR Matthias Maierbrugger verfaßte ein Büchlein:“ Das Lurnfeld mit den Gemeinden Baldramsdorf, Lendorf und Lurnfeld.“ Es soll ein Führer und Ratgeber durch Landschaft und Geschichte sein.

Die Dorfgemeinschaft feierte ihr 30 - jähriges Bestandsjubiläum.

06. Juli - Unwetterkatastrophe - Gegen 17.00 Uhr setzte starker Regen ein, der sofort die Bäche anschwellen ließ. Weit oberhalb der Ortschaften Baldramsdorf und Gendorf brachen Berghänge mit Baumbeständen ab und verlegten die Bachläufe. Wasser-, Erd-, Schlamm- und Gesteinsmassen bewegten sich unaufhaltsam auf die Siedlungen zu und verschütteten Teile davon. Katastrophale Schäden an Wohnhäusern, Gärten, Fluren, Wegen und Wald richtete diesmal der Zörbach und der Gendorfer Bach an.

18. August - Der Bürgermeister lud die 350 Soldaten des Österr. Bundesheeres, welche bei den Aufräumungsarbeiten in der Gemeinde tätig waren, zu einem Beisammensein ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Es unterhielten der Chor der Dorfgemeinschaft und die „3 Bergvagabunden“.

11. September - Verheerender Murenabgang in Schüttbach. Das Ehepaar Erich und Maria Weiß, Frau Waltraud Ebner und der Schüler Gerhard Trojer wurden mitgerissen und getötet.

Schulpflichtige Kinder - Mit Stichtag 15.10.1983 sind in der Gemeinde 286 Kinder schulpflichtig (145 Knaben und 141 Mädchen).

Volksschule: 115
Sonderschule: 5
Hauptschule: 108
andere Schulen: S58

26. Oktober - Fit-Lauf und Marsch.

03. Dezember: Viehzählung in der Gemeinde.

Pferde 27 verteilt auf 8 Besitzer
Rinder 1210 verteilt auf 58 Besitzer
Schweine 760 verteilt auf 66 Besitzer
Schafe 135 verteilt auf 20 Besitzer
Ziegen 72 verteilt auf 27 Besitzer
Hühner 1041 verteilt auf 79 Besitzer

Die Jahresrechnung 1983

ordentlicher Haushalt:
Einnahmen: S 9.059.020,-
Ausgaben: S 8.603.178,-
Kassenüberschuß: S 455.842,-

Die Aufräumungsarbeiten anläßlich der Katastrophe in Gendorf, Baldramsdorf, Schwaig und Schüttbach betrugen S 4.825.849,-.
Überbrückungsbeihilfe vom Land S 2.000.000.-
und ein Kredit: S 2.800.000,-.
Für den Ausbau der Gemeindestraße erhielt die Gemeinde vom Land einen Zuschuß von S 1.500.000,-

1984

Es ist schon zur Tradtition geworden, daß der Bürgermeister die zukünftigen Soldaten zu einem Essen einlädt.

19. Jänner - Jugendschitag

März - Edwin Mandl feierte seinen 60. Geburtstag. Er war durch 25 Jahre (von 1954 bis 1979) Mitglied des Gemeinderates, davon viele Jahre Vizebürgermeister.

Mit 29. Februar trat der Gemeindevertragsbedienstete Peter Dalmatiner in den Ruhestand. Er stand 17 Jahre im Dienste der Gemeinde. Die ausgeschriebene Stelle wurde mit Richard Olsacher besetzt.

April - Vom Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Kärnten, wurde für die Gemeinde ein Gefahrenzonenplan erstellt. Alle Gräben und Bäche von Schüttbach bis Lampersberger Bach wurden bearbeitet.

Für die Museumswerbung hat der Verein „Helfer der Ortenburg“ eine neue Farbpostkarte aufgelegt.

Ende April haben 166 Soldaten der 3. Komp. die Flurreinigung in der Gemeinde durchgeführt. Der Bgm. bedankte sich in einer Feier für diesen Einsatz.

27. Mai - Vorspielnachmittag der Musikschule.

31. Mai - Nationaler Radwandertag mit 118 Teilnehmern.

03. Juni - Nach einem Jahr Spielbetrieb konnte das Sportzentrum durch zwei neue Tennisplätze in Rosenheim offiziell übergeben werden. Das Land subventionierte die Plätze mit 90.000,- Schilling, die Gemeinde stellte 322.000,- Schilling zur Verfügung. Viele Mitglieder des Sportvereines leisteten durch freiwillige Arbeitseinsätze wertvolle Untersützung. Feierliche Eröffnung durch Bgm. Posch und NR Gradischnig. Die Einweihung nahm Pfarrer Unterberger vor. Umrahmt wurde die Feier durch den Chor der Dorfgemeinschaft und der Trachtenkapelle Steinfeld.

Auf der Marhube veranstaltete der MSC Spittal wieder die Motorrad-Trial-Meisterschaften. Spitzenfahrer aus ganz Österreich nahmen wieder teil.

05. Juni - Abschluß des 9. Trachtennähkurses beim Reid´nwirt. 115 Schattseitnerinnen nahmen in den letzten Jahren an den vom Kulturausschuß der Gemeinde organisierten Trachtennähkursen teil. Alle Kurse unter der Leitung von Frau Herma Pschernig.

09. Juni - Familie Mussnig eröffnete in Baldramsdorf den neuen ADEG-Markt.

10. Juni - 10 Jahre „Goldeck-Buam“. Dieses Jubiläumsfest feiert der Gebirgstrachtenerhaltungsverein Baldramsdorf im Rahmen eines volkstümlichen Nachmittages.

Obmann: Dipl.-Ing Hans Gasser
Stellvertreter: Helmut Kofler

16. Juni - Die Kinder der Volksschule singen und spielen im Dorfgemeinschaftshaus.

Juni - Kinder als Umweltschützer: Unter dem Motto:“Sauberer Schulweg“ wurden viele bereitgestellte Müllsäcke mit Abfällen gefüllt, die auf unseren Straßen und Wegen liegen blieben.

15. Juli - 10-jähriges Bestandsjubiläum des Abwehrkämpferbundes, Ortsgruppe Baldramsdorf.

Seltene Gästeehrung: 50 mal zu Gast beim Gasthof Hopfgartner in Schwaig, war die Familie Birkenhagen.

03. bis 05. August - Der Musikzug Wien 15 Rudolfsheim - erster Wiener Jägerzug - war Gast der Dorfgemeinschaft. Auf dem Programm stand ein Gemeinschaftsabend Wien-Kärnten, eine Feldmesse mit dem Musikverein und ein Frühschoppenkonzert.

August - Heimo Krainer aus Baldramsdorf wurde Staatsmeister der Schwimmer über 200 m Delphin in Kapfenberg.

September - 10 Jahre Kindergarten in Baldramsdorf. Im Jahre 1983 besuchten 29 Kinder den Kindergarten. Für ein Kind hat die Gemeinde einen Aufwand von monatlich 1.132,- Schilling zu leisten.

September - In den letzten 6 Wochen fand im Gemeindegebiet eine Feuerbeschau statt (letzte: 1978). Für jeden Haushalt wurde ein Kleinlöschgerät vorgeschrieben.

17. September - Herr LH Wagner wurde im Rahmen einer Wahlveranstaltung im überfüllten Saal des Dorfgemeinschaftshauses von Bgm. Posch und Parteiobmann Willi Ramsbacher herzlich empfangen.

22. August - Um 04 Uhr 30 brannte der „Veitschneiderstadel“ bis auf die Grundmauern nieder.

30. August - Landtagswahlen - In der Gemeinde waren 1096 Wähler registriert.

SPÖ: (+ 32) 652 Stimmen
ÖVP: (- 9) 278 Stimmen
FPÖ: (+ 4) 154 Stimmen
KPÖ: 1 Stimme
VGÖ: 1 Stimme
Grüne: 8 Stimmen
ALK: 2 Stimmen

Ein Flugplatz für Modellflug wurde in Schüttbach feierlich seiner Bestimmung übergeben.

September - 4 Todesopfer forderte im Vorjahr die Murenkatastrophe in Schüttbach. Aus diesem Anlaß wurde in Schüttbach ein Bildstock errichtet.

Wildbachverbauung - Im Mühlgraben wurden umfangreiche Sperren errichtet.

Mehr als 10 Jahre (1972 - 1984) leitete Fr. Wilma Skorianz das Frauenturnen in der Gemeinde. Aus Krankheitsgründen mußte sie ihre weitere sportliche Tätigkeit absagen. Die Turngruppe wird nun vom Sportlehrer Heinz Zaiser betreut.

Denkmalpflege mit Hubschrauber: Die Oberkante der Mauerkrone des 24 m hohen Burgfried der Ortenburg (aus dem Jahre 1070) wurde gesäubert und mit Mörtel verschlossen, um weitere Zerstörung durch eindringendes Wasser zu verhindern. Dies mußte mit einem Hubschrauber der Firma Hexi - Air erfolgen.

23. Oktober - Die neue Fernsprechzentrale in Baldramsdorf ging in Betrieb. Die neue Zentrale wurde im Erstausbau für 500 Fernsprechanschlußmöglichkeiten eröffnet.

26. Oktober - Fit-Lauf und Marsch von Schüttbach bis Rosenheim.

27. Oktober -Angelobungsfeier von 1030 Jungmännern in Rosenheim.

10.30 Uhr - Totenehrung und Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal
11.00 Uhr - Angelobungsfeier am Sportplatz in Rosenheim

  • Bundeshymne - Abschreiten der Front durch H. Div. Liebinger und Bgm. Posch
  • Ansprachen der Militärpfarrer
  • Ansprache des Herrn Bgm. OSR Karl Posch. - Er begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, Abordnungen und Gemeindebürger. In seiner Rede schilderte er die Verbundenheit des Österreichischen Bundesheeres mit der Gemeinde. Schon viele Katastropheneinsätze wurden getätigt und so entstand ein freundschaftliches Verhältnis zum Bundesheer. Er dankte abschließend in herzlichen Worten für die geleisteten Einsätze
  • Festansprache Div. Liebinger
  • Oberstleutnant Gritzner sprach die Angelobungsformel um 12.00 Uhr
  • Platzkonzert der Miitärkapelle Kärnten
  • Waffen und Informationsschau
  • Einladung zum Eintopfessen durch den Bürgermeister

23. bis 24. November - Buchausstellung im Dorfgemeinschaftshaus. Buchautor Wippersberg stellt sich persönlich vor. Im Laufe der Woche wurde die Ausstellung von 135 Erwachsenen und 281 Kindern besucht.

November - Dr. Rheina-Wolbeck, Schwaig, bekam das Goldene Doktordiplom für die 50-jährige Tätigkeit.

01.Dezember - Monika und Christian Egger eröffneten den Gendorfer Wirt.

Dezember - Eine weitere Sektion im SV Baldramsdorf - Eishockey - wurde gegründet.

07. Dezember - Die Neue Heimat übergab an die neuen Mieter die Schlüssel für die 18 Wohnungen in der Wohnanlage Unterhaus. Bgm. Posch, die Mitglieder des Gemeinderates, Pfarrer Unterberger, der Aufsichtsrat der Neuen Heimat, Dir. Medweschek und RR Graf waren gekommen, um den Wohnungsinhabern alles Gute zu wünschen.
Herr Pfarrer überreichte jedem Mieter ein Kruzifix, der Bürgermeister einen Blumenstrauß. Umrahmt wurde die Feier durch den Chor der Volksschule unter der Leitung von VL Christa Dalmatiner.

Derzeit gibt es folgende Vereine in der Gemeinde:

Freiwillige Feuerwehr seit 1890 Hans Wilscher
Rotes Kreuz seit 1976 Elfriede Dullnig
Dorfgemeinschaft seit 1953 Karl Posch
Schuhplattler seit 1974 Dipl.-Ing. Hans Gasser
Jagdverein Baldramsdorf seit 1969 Dipl.-Ing. Hans Gasser
Jagdverein Rosenheim seit 1969 Josef Wilscher
Pensionistenverein seit 1948 Franz Ramsbacher
Musikschule seit 1967 Steffi Anderwald
Kriegsopferverband seit 1945 Alois Rausch
Alpenverein seit 1978 Ino Bodner
Fremdenverkehrsverein seit 1968 Josef Hopfgartner
Frauenturnen seit 1972 Hedwig Tripp
Sportverein seit 1960 Josef Bodner
Abwehrkämpferbund seit 1974 Josef Amlacher
Schiklub seit 1960 Erich Leitner
Verein „Helfer der Ortenburg“ seit 1976 Josef Baumgartner

1985

17. März - Es fanden Gemeinderatswahlen statt.

abgegebene Stimmen 1.122
gültige Stimmen 1.111
ungültige Stimmen 11
SPÖ: 684 Stimmen 10 Mandate
ÖVP: 269 Stimmen 3 Mandate
FPÖ: 158 Stimmen 2 Mandate

OSR Dir. Karl Posch wurde wieder zum Bürgermeister gewählt.

  • 1. Vizebürgermeister: Willi Ramsbacher
  • 2. Vizebürgermeister: Heinrich Gerber
Der Gemeinderat:
  • Bgm. Karl Posch, Baldramsdorf
  • Willi Ramsbacher, Rosenheim
  • Franz Pucher, Baldramsdorf
  • Heinrich Gerber, Baldramsdorf
  • Hans Steiner, Unterhaus
  • Gerhard Freisitzer, Baldramsdorf
  • Josef Wilscher, Rosenheim
  • Armin Lampersberger, Faschendorf
  • Hubert Kalt, Gendorf
  • Gertrude Steiner, Baldramsdorf
  • Leopod Piechl, Schwaig
  • Rudolf Dekan, Baldramsdorf
  • Karl-Heinz Steiner, Baldramsdorf
  • Friedrich Hassler, Rosenheim
  • Josef Pesentheiner, Unterhaus

09. März - Baldramsdorf im Blumenschmuck. Mit einem Diavortrag bei einem kleinen Imbiß im Gasthof Grebmer bedankte sich GR Gerber im Namen der Gemeinde bei den Teilnehmerinnen mit einer Urkunde.

30. März - Johann Steiner, Ehrenbürger der Gemeinde, starb in Villach im 82. Lebensjahr.

März - Ein Puppennähkurs mit der bekannten Puppennäherin Glaunach aus Klagenfurt fand statt. Im Programm stand ein „Lavendel-Weiblein“. Im November wurde dann ein „Engerl“ genäht.

16. April - Angelobung des neugewählten Gemeinderates durch den Bezirkshauptmann Dr. Berner.

16. Mai - Ein Radwandertag mit 132 Teilnehmern fand wieder statt.

Im Fremdenverkehrsausschuß hat man sich auf eine Beleuchtung des Kirchturmes geeinigt.

Frau Elfriede Dullnig, die seit 1979 Ortsstellenleiterin des Roten Kreuzes in unserer Gemeinde war, übergab das Amt an Frau Hilde Sattlegger.

Herr Konrad Krainer, vlg. Stampfer, ist im 87. Lebensjahr verstorben. Er war sieben Jahre - von 1957 bis 1964 - als Gemeinderat tätig.

18. bis 19. Mai - Die Dorfgemeinschaft war Gast bei den Rudolfsheimern Musikfreunden in Wien.

Schüler als Umweltschützer - Die Schüler der Volksschule sammelten mehrere Tage in der näheren und weiteren Umgebung und haben so an der Entrümpelung mitgewirkt.

Juni - FF-Kommandanten-Wahl: Hans Wilscher, Baldramsdorf

Viele Millionen für die Sicherheit - Die Verbauung der Wildbäche in unserer Gemeinde geht zügig voran. Die derzeitige Bausumme liegt bei 9,5 Millionen Schilling.

07. Juli - Am Sonntag feierte die Schattseite ein großes Fest - Der Pfarrgemeinderat lud zum Pfarrfest ein.

  • 25-jähriges Priesterjubiläum unseres Pfarrers
  • 20 Jahre Pfarrer in Baldramsdorf
  • Einweihung des renovierten Kirchturmes
  • Segnung der wiederhergestellten Orgel

Jahreshauptversammlung der Schuhplattler Goldeck-Buam. Nach 10-jähriger Tätigkeit legte Dipl.-Ing. Hans Gasser die Obmannstelle zurück - Helmut Kofler wurde neuer Obmann.

03. August - 25 Jahre Sportverein Baldramsdorf - Turnier der Altherren mit 6 Mannschaften, Feldmesse und Frühschoppen.

23. September - 1. Giftmüllsammlung durch die Firma Seppele. Es kamen 571 kg Giftmüll zusammen.

Medikamente: 25 kg
Batterien: 222 kg
Altöl: 240 kg
Pflanzenschuzmittel: 25 kg
Spraydosen: 18 kg
Altlacke: 141 kg

Sportliche Leistungen unserer Jugend: Ronald Untermoser wurde Landesmeister für Bezirksschüler-Meisterschaften am Ankogel.

November - Ausstellung - Umfangreiche Informationen über wirtschaftliche, kulturelle und politische Entwicklung unseres Staates und unserer Gemeinde bot die vom Kulturreferenten Ing. Gerber gestaltete Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus.

  • 40 Jahre 2. Republik
  • 40 Jahre Gemeindeleben

10. Trachtennähkurs unter der bewährten Leitung von Frau Herma Pschernig.

Dezember - Prof. Karl Moser gestaltete eine neue Weihnachtskarte von Baldramsdorf, die an alle Gäste, die im Jahre 1985 den Urlaub in der Gemeinde verbrachten, verschickt wurden.

1986

01. bis 3. Februar - Schneechaos in den Bundesländern Kärnten, Steiermark, Niederösterreich und Wien.

3. Februar -Schilanglauf. Auf dem langen Streckenabschnitt Rosenheim - Goldbrunnteich - Rosenheim gab es folgende Plazierungen:

  1. Gerald Pleßnitzer
  2. Reinhard Reisinger
  3. Jürgen Leitner
  1. Gundula Pucher
  2. Adelheid Hattenberger
  3. Gertrude Steiner

April - Woche der Sauberkeit - Entrümpelungsaktion und Autowracksbeseitigung.

Sehr trockener, heißer Sommer, im Schatten oft über 30°.

02. und 03. August - FF-Rüstfahrzeug und Tragspritzenweihe in Rosenheim.

23. August - Fels am Wagram zu Gast - Winzerfest - Die Gemeinde hat dieses Fest beim letzten Österr. Gemeindetag im Mai dieses Jahres in Baden gewonnen. 100 Wagreiner kamen mit Bgm. Sauerstingl, ihrer Hauerkapelle und der Winzerkönigin Andrea I. zu uns.

  • Samstag: Empfang durch den Gemeinderat und dem Chor der Dorfgemeinschaft, anschließend Vorstellen der Weine und Weinverkostung.
  • Sonntag: Festgottesdienst unter Mitwirkung der Hauerkapelle Fels. Gespräche mit den Weinbauern.

Die ganze Veranstaltung wurde vom Fremdenverkehrsreferenten Günther Walter organisiert.

Im Zuge der Nationalratswahl 1986 wurde Dipl.-Ing. Hans Gasser zum Nationalrat gewählt.

Herbst - 12. und 13. Trachtennähkurs unter der Leitung von Frau Herma Pschernig abgeschlossen.

Eine Buchwoche mit Buchausstellung fand vom 22.-26. November im Dorfgemeinschaftshaus statt.

20. Dezember - Gründung der Trachtenkapelle Baldramsdorf. Vorgespräche führte der Bürgermeister.

Gründungsversammlung:
Obmann: Hans Rindler
Stellvertreter: Franz Zaiser
Kassier: Franz Pucher
Stellvertreter: Fritz Pirker
Schriftführerin: Gitti Peitler
Stellvertreter: Ralf Untersteggaber
Sachverwalter: Hans Lampersberger
Stellvertreter: Heinz Gaggl
Notenarchivar: Franz Zaiser
Stellvertreterin: Helga Machreich

02. Dezember - Bgm. Karl Posch feierte seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlaß gratulierten ihm die Gemeindevertretung und Vereinsabordnungen in einer Feier im Dorfgemeinschaftshaus. GR. Josef Wilscher hielt die Laudatio.

Das Festprogramm gestalteten:
  • die Volks- und Musikschüler
  • der Chor der Dorfgemeinschaft
  • die Schattseitner Stubenmusik
  • die neugegründete Musikkapelle
  • und die Schuhplattler „Goldeck-Buam“

1987

10. Jänner - Im 64.Lebensjahr verstarb der gebürtige Schattseitner Malermeister Josef Baumgartner, Obmann des Vereines „Helfer der Ortenburg“ und des 1. Kärntner Handwerksmuseums (Unterhaus).

Im März ist der Dorfplatz in Baldramsdorf im Rohbau fertiggestellt. Mit der Bepflanzung wird Ing. Oberlercher vom Stadtgartenamt Klagenfurt betraut.

29. April - Der Gemeinderat beschließt, von Herrn Franz Golker, vlg. Wirt in Rosenheim, ca. 9000 m² Grund für einen Fußball-Trainingsplatz anzukaufen. Von Frau Christa Groß (Rosenheim) wird eine Fläche von 2.100 m² zum Zwecke der Schaffung einer Zufahrt zum Sportplatz sowie zu den Tennisplätzen, erworben.

Mai - Der Kindergarten bekommt Spielgeräte auf dem Spielplatz unter der Schule aufgestellt.

11. Juli - Die Firmung fand in Baldramsdorf statt.

28. Juli - Begehung des Baldramsdorfer Mühlbaches durch Ministerialrat DI. Hubert Hattiner. Das im Jahre 1986 erstellte Verbauungsprojekt wurde überprüft.
Die geschätzten Kosten für das Verbauungsprojekt betragen S 19.000.000,-. Die Gemeinde wird verpflichtet, einen 6%-igen Beitrag zu leisten.

Im Sommer Baubeginn des Feuerwehrhauses in der Siedlung in Unterhaus

Die ÖDK - Österreichische Draukraftwerke - beabsichtigt an der Drau zwischen Mauthbrücke und Rosenheim vier Kraftwerke zu errichten. Ursprünglich waren in diesem Bereich zwei Kraftwerke geplant. Gegen diesen großen Eingriff in die Natur bildete sich eine Bürgerinitiative.

Baubeginn der Wasserversorgungsanlage in Rosenheim,

Dezember - Frau Strobl, die seit 01. Dezember 1964 als Schulwartin in der Volksschule tätig war, tritt mit Jahresende in den Ruhestand. Neue Schulwartin ab Jänner 1988 ist Monika Untermoser.

1988

30. April - 1. Frühjahrskonzert der Trachtenkapelle Baldramsdorf.

Wilhelm Berger aus Schüttbach, langjähriger Gemeinderat, wurde vom Landwirtschaftsminister zum Ökonomierat ernannt.

19. Juni - 1. Benefizkonzert im historischen Rahmen der Ruine Ortenburg.

Eine Untersuchung des Wassers im Goldbrunnteich hat ergeben, daß die Qualität für Badezwecke nicht gegeben ist. Der Bürgermeister verordnet ein Badeverbot.

16. Juli - Sängerfest am Dorfplatz. Die Dorfgemeinschaft lädt aus Anlaß ihres 35-jährigen Bestehens ein. Sprecher: Prof. Franz Pusavec.

Mitwirkende:
  • Singgemeinschaft Kamering
  • MGV St. Peter - Edling
  • Spittaler Volkstumschor
  • Gesangsverein Lendorf - Lurnfeld
  • MGV Sachsenburg
  • Chor der Dorfgemeinschaft Baldramsdorf

Im Sommer wurde die Schulwartwohnung in der Volksschule mit einem Kostenaufwand von S 170.000,- saniert.

Ein Raum der ehemaligen Kühlanlage im Dorfgemeinschaftshaus wird als Musikraum für die Trachtenkapelle saniert

Die Gemeinde kauft von der Siedlungsgenossenschaft „Neue Heimat“ 4.991 m² Bauland,. GP.Nr. 75/8 und 76/2 KG Gschieß zum Kaufpreis von S 1.075.000,-.

Die Gruppe 10 der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf errang bei der Landesmeisterschaft den 3. Platz.

Die langjährige Kindergartenhelferin Gertrude Steiner (1974 bis 1988) tritt in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Elke Dalmatiner aus Unterhaus übernimmt die Stelle als Helferin im Kindergarten.
Frau Steiner war von 1955 bis 1971 auch als Hauswartin im Dorfgemeinschaftshaus tätig.

Herbst - Zwischen den Ortschaften Baldramsdorf und Unterhaus, entlang der Landesstraße, wurde ein Gehweg in Zusammenwirken Gemeinde und Straßenverwaltung errichtet.

Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses - Das Spittaler Planungsbüro Meinl - DI. Laggner GesmbH., wurde mit der Erstellung der Planunterlagen zur innenarchitektonischen Gestaltung und Fassadengestaltung beauftragt.

20. März - Der Vorstand des Schiklubs Baldramsdorf wurde neu gewählt. Der langjährige Obmann Erich Leitner wurde von Thomas Bodner abgelöst.

1989

Winter 1988/89 ohne Schnee! Alle Sportveranstaltungen vom Schiklub und der Schiwandertag entfielen.

1. Jänner - Der seit dem Jahre 1948 an der hiesigen Volksschule als Lehrer und seit 1964 als Leiter tätige Oberschulrat Karl Posch tritt mit 01.01.1989 in den dauernden Ruhestand. Mit der provisorischen Leitung wurde Frau Brigitte Peitler beauftragt.

20. März - Der Vorstand des Schiklubs Baldramsdorf wurde neu gewählt. Der langjährige Obmann Erich Leitner wurde von Thomas Bodner abgelöst.

29. April - 2. Frühjahrskonzert der Trachtenkapelle Baldramsdorf.

Maibaumaufstellen - Erstmals wurde von unseren Sportlern am Dorfplatz unter Mitwirkung des Chores der Dorfgmeinschaft und der Trachtenkapelle Baldramsdorf ein Maibaum aufgestellt. Leider hat der Maibaum die Mainacht nicht überlebt.

23. Juni - 2. Benefizkonzert auf der Ruine Ortenburg mit dem MGV Amlach und der Trachtenkapelle Baldramsdorf.

FF-Baldramsdorf - Landesmeister 1989, Gruppe 10, Rosenheim

Im Sommer 1989 wurden frühmittelalterliche Gräber in Rosenheim mit 17 Skeletten und Grabbeigaben freigelegt.

Im Juli wurde mit dem Ausbau der Baldramsdorfer Landesstraße von Gendorf bis Rosenheim begonnen.

Mit dem Innenausbau und Umbau des Dorfgemeinschaftshauses wurde begonnen.

Sommer - Wohnanlage in Baldramsdorf. Über Initiative der Gemeinde hat die „Neue Heimat“ von der Familie Vogl-Striednig in Baldramsdorf 3.500 m² Grund erworben. Sie plant, dort drei Wohnhäuser zu errichten.

August - SV Baldramsdorf schafft den Aufstieg in die Unterliga.

13. und 15. August - Gründungsfest der Trachtenkapelle Baldramsdorf mit Trachten und Instrumentenweihe.

September - Hans Wilscher tritt als Gemeindefeuerwehr-kommandant zurück. Er war 35 Jahre aktives Mitglied der FF-Baldramsdorf, davon 14 Jahre als Gemeindefeuerwehrkommandant.

November - Karl Ramsbacher wird zum neuen Gemeinde-feuerwehrkommandanten gewählt.

Oktober - Neues Kreuz beim Kriegerdenkmal mit einem Kostenaufwand von S 10.266,-.

November - Hubertusmesse in Baldramsdorf. Jährlich um den Hubertustag veranstaltet die Jägerschaft der Jagdvereine Rosenheim und Baldramsdorf abwechselnd die Hubertusmesse. In diesem Jahr waren die Mitglieder des Jagdvereines Baldramsdorf mit dem Obmann Dipl.-Ing. Hans Gasser für die Durchführung verantwortlich.

1990

28. Jänner - Hohe Auszeichnung für Chorleiter BD Franz Pucher. Er erhielt für die 30-jährige Tätigkeit als Leiter des Gemischten Chores der Dorfgemeinschaft vom Kärntner Bildungswerk die Goldene Ehrennadel für Chorleiter.

27. Februar - Das Wirtschaftsgebäude vlg. Lenzbauer in Faschendorf brannte ab. Wasserversorgungsschwierigkeiten. Wasserversorgungsschwierigkeiten.

25. März - Gründung eines Großvereines SV Baldramsdorf mit den Sektionen:

Fußball: Erwin Ebenberger
Tennis: Willi Ramsbacherr
Asphaltschützen: Dieter Amlacher
Eishockey: Willi Ramsbacher
Schach: Erich Trupp
Schi: Thomas Bodner
Obmann: Bgm. Karl Posch
Schriftführerin: Annemarie Bodner
Kassier: Erich Dalmatiner

16. Juni - Eröffnung des Gemeindezentrums mit FF-Rüsthaus unter Beteiligung aller Vereine.
Neu umgebaut: Dorfplatz, Foyer, Garderobe, Bibliothek und Sitzungssaal

Herr Josef Wilscher hat nach 26-jähriger Tätigkeit in der Gemeinde sein Mandat zurückgelegt. Peter Oberlercher neuer Gemeinderat.

Die Gemeindewasserversorgungsanlage Rosenheim wurde fertiggestellt.

Ergebnise für die Gemeinde Baldramsdorf der Nationalratswahl 1990:

SPÖ 612 Stimmen
ÖVP 198 Stimmen
FPÖ 348 Stimmen
Grüne 9 Stimmen
VGÖ 9 Stimmen
KPÖ 9 Stimmen

Verpachtung des Gemeindejagdgebietes (S 80,- pro ha) für die nächsten 10 Jahre.

13. bis 15. Juli - 100-jähriges Bestandsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr. Eine Festschrift wurde aufgelegt.

  • 13. Juli - Schattseitner Treffen
  • 14. Juli - Leistungswettbewerbe der FF
  • 15. Juli - Frühschoppen - Empfang der auswärtigen Wehren - Festakt im Pfarrgarten - Weihe der Fahne

11. August - Feierliche Enthüllung der Gemeindewappen Baldramsdorf, Spittal und Stockenboi am Martennock.

14. September - Goldene Ehrennadel der Gemeinde für Altbürgermeister Michael Taurer.

Die Jahresrechnung 1990

Einnahmen ord. Haushalt 15.579.092,94 Schilling
Ausgaben ord. Haushalt 14.751.709,52 Schilling
Einnahmen ao. Haushalt 5.515.490,08 Schilling
Ausgaben ao. Haushalt 6.349.785,62 Schilling
Überschuß 827.383,42 Schilling
Abgang 834.295,54 Schilling